Drucken PDF

Familienorientierte Schülerhilfe

Die kreuznacher Diakonie bietet an der Grundschule in Birkenfeld eine Familienorientierte Schülerhilfe an. Ziel der Maßnahme ist es, während des Unterrichts und am Nachmittag Hilfestellung zur Integration in den schulischen Alltag zu leisten und durch die Kooperation mit Lehrern, den Eltern und dem sozialen Umfeld Ausgrenzung zu verhindern, Ressourcen zur Entwicklung der Kinder zu erschließen und diese zu fördern.
Die Maßnahme erfolgt im Rahmen sozialer Gruppenarbeit nach § 29 SGB VIII in Verbindung mit § 81 SGB VIII im Auftrag des Kreisjugendamtes Birkenfeld. Die Aufnahme geschieht auf Antrag der Eltern.
Zur Zeit werden 12 Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse von Frau Zeugner und Herrn Fritsch pädagogisch betreut.
Für jedes Kind werden in Absprache mit den Eltern und Lehrern  individuelle Förderschwerpunkte zum schulischen und sozialen Lernen festgelegt und den Kindern spezielle Angebote wie zum Beispiel die Lernzeit, die FamSchü-Stunde oder die FamSchü- AG unterbreitet. Bei Bedarf werden die Kinder bei der Integration  in die Arbeitsgemeinschaften der Ganztagsschule unterstützt und begleitet.
Mit den Lehrkräften besteht eine enge pädagogische Zusammenarbeit.
In halbjährlichen Abständen finden mit den Eltern und den Mitarbeiterinnen des Jugendamts Hilfeplangespräche statt, in denen die Entwicklungsfortschritte der Kinder besprochen und neue Aufgaben und Ziele festgelegt werden.

 

Frau Zeugner

img004

 

Herr Fritsch

img020