Ganztagsschule

Die Ganztagsschule wird von 197 Schülerinnen und Schülern von Montag bis Donnerstag besucht. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldung für ein Jahr verbindlich. Sie endet um 15.45 Uhr. In der Ganztagsschule unterrichten Lehrerinnen und Lehrer, pädagogische Fachkräfte und freie Mitarbeiter. Wichtig ist uns, dass auch alle Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen ihre Ganztagskinder unterrichten. 

Für auswärtige Kinder geht ein Bus von unserer Schulbushaltestelle ab.

Mittagsessen

Nach dem Unterricht gehen die Schülerinnen und Schüler in den großen Esssaal zum Mittagessen.  Die Erst- und Zweitklässler essen um 12.00 Uhr, die Dritt- und Viertklässler um 13.00 Uhr.

Das Essen (Preis 3,30 €) wird vom Restaurant „Zum alten Keiler“ täglich frisch gekocht und anschließend in die Schule geliefert. Der Speiseplan wird jede Woche im Eingangsbereich der Schule ausgehängt.

Nach dem Mittagessen haben die Kinder noch eine Pause, in der sie spielen, toben und sich erholen können.

Lernzeit

Die Lernzeit umfasst für alle Schuljahre 75 Minuten. In dieser Zeit erledigen die Kinder ihre Hausaufgaben, die kontrolliert und verbessert werden. Außerdem werden zusätzliche Förder- und Unterstützungsangebote angeboten. In der Lernzeit werden die Schülerinnen und Schüler von einem Lehrer und einer Ganztagskraft unterstützt.

Neben der für alle Schülerinnen und Schüler täglichen 75 Minuten Lernzeit bieten wir zusätzliche Lernangebote an:

- Schnelllerner-AG im 2./3./4. Schuljahr: Um die begabten Kinder stärker fördern zu können, bieten wir in diesen Klassenstufen zusätzliche herausforderne Lernangebote. Diese Arbeitsgemeinschaften werden von Lehrerinnen und Lehrern geleitet.

- Förderung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf: In der Lernzeit werden Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Kleingruppen von ausgebildeten Kräften zusätzlich gefördert.

- DaZ: Auch am Nachmittag erhalten Kinder mit wenigen Deutschkenntnissen zweimal pro Woche zusätzlichen Deutschunterricht. Dieser wird von den Lehrerinnen und Lehrern erteilt, die dies auch am Vormittag unterrichten, und die Kinder kennen.

- Für Kinder mit nicht deutscher Muttersprache konnten wir Arbeitsgemeinschaften in arabisch, farsi und chinesisch einrichten. Sie sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Muttersprache in Wort und Schrift auszubauen. Dafür konnten wir Herrn Al Hosain in arabisch, Frau Amanzada für farsi und Frau Liu für chinesisch gewinnen.

Freizeitangebot

Erstes und zweites Schuljahr:

Die Schülerinnen und Schüler verbleiben immer im Klassenverband. Sie haben täglich eine Sport- und Spielstunde, die sie auf dem Schulhof, dem Sportplatz oder auch in der Turnhalle verbringen können. In der anderen Stunde finden verschiedene kreative Angebote und vielfältige Projekte im Klassensaal statt.

 

Drittes und viertes Schuljahr:

Montags und donnertags verbleiben die Kinder im Klassenverband und entscheiden selbst über ihr Freizeitangebot.  Dies können gemeinsame Spiele auf dem Schulhof, in der Turnhalle oder auf dem Sportplatz sein oder auch verschiedene Aktivitäten im Klassensaal.

Dienstags und mittwochs besuchen die Kinder eine Arbeitsgemeinschaft. Zu Beginn eines jeden Halbjahres wählen die Schülerinnen und Schüler aus einem breiten Angebot eine AG, die ihnen gefällt. In diesem Halbjahr werden folgende Arbeitsgemeinschaften angeboten: Filzen, Werken, Kochen, Fußball, Schach, Rope-Skipping, Schülerzeitung, Kreatives Gestalten, Tanzen, Turnen, Computer, Aerobic, Trommeln und Töpfern.

Die Filz-AG wird von Frau Schug geleitet. Die Kinder lernen hier verschiedene Filztechniken kennen. Beispielsweise beim Nassfilzen arbeiten die Kinder mit Seife, Wasser und Filzwolle.

Im Werken arbeiten die Schülerinnen und Schüler hauptsächlich mit dem Material Holz. Frau Schmitt vermittelt beispielsweise den richtigen Umgang mit Laubsäge und Schleifpapier. 

Die Schach-AG wird von Frau Maltry geleitet. Hier werden die Kinder langsam an das Schach spielen herangeführt und mit den Regeln und Strategien vertraut gemacht.

In der AG Schülerzeitung erstellen die Kinder mit Frau Fuchs eine eigene Schülerzeitung. Mit Hilfe des Computers werden verschiedene Beiträge recherchiert, geschrieben, bearbeitet und ausgedruckt. Am Ende des Schuljahres wird die erstellte Zeitung an der Schule verkauft.

Frau Klein und Frau Schmidt leiten jeweils eine Kreativ-AG. Hier stellen die Kinder mit vielen verschiedenen Materialien und Techniken kreative Bastelarbeiten her.

Nach einem anstrengendem Schultag ist Sport auch sehr wichtig.

Herr Laub trainiert die Kinder in der Fußball-AG.

Frau Wahl leitet die Rope-Skipping-AG. Hier üben die Schülerinnen und Schüler komplizierte Choreografien mit dem Seil ein.

Auch bei Frau Wirt in der Tanz-AG erfinden die Kinder eigene Choreografien zu verschiedenen Songs.

Bei Frau Gedratis in der Aerobic-AG erlernen die Kinder verschiedene Schrittkombinationen und Workouts passend zur Musik.