Aktuelles

In den Sommerferien ist das Büro am

Mi. 8.7., Mi. 15.7., Do 23.7., Mi. 5.8. und Mi. 15.8. von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr besetzt.

Bitte klingeln Sie oder rufen Sie uns an (06782-99580), wir öffnen Ihnen dann.

Es besteht Maskenpflicht.

Sie können uns jederzeit eine Email schreiben (gs_birkenfeld@web.de).

Schulbuchausleihe:

Aus Hygieneschutzgründen werden die Schulbücher nach den Ferien direkt an die Kinder abgegeben. 

Elternbrief zu Reisen in Risikogebiete

Elternbrief: Umgang mit dem Corona-Virus im neuen Schuljahr

Elternbrief des Ministerium zum Ferienbeginn

Letzter Schultag und Zeugnisausgabe

 

Kinder, die die Schule vom 22.06. bis zum 26.06 besuchen (diese Woche)

-          kommen am 03.07. noch einmal in die Schule und erhalten ihre Zeugnisse

-          Schulschluss für alle ist spätestens um 11.50 (aber weiterhin gleitender Schluss, Buskinder um 11.10)

-          nach 11.50 findet keine Notbetreuung statt

 

Kinder, die die Schule nächste Woche besuchen (ab 29.06.)

-          letzter Schultag, Donnerstag 02.07., am Freitag ist für diese Kinder keine Schule

-          erhalten ihre Zeugnisse am 02.07.

-          an diesem Tag findet für diese Kinder so wie in den letzten Wochen Unterricht statt

-          auch die Busse fahren regulär

Schulhofgestaltung (Sprühkreide, 4.Klasse)

Klassenfotos in Zeiten von Corona...

Homeschooling: freiwillige Bastelarbeiten (Ritter&Burgen/Insekten)

Liebe Eltern,

ausgehend von einem gleichbleibenden Infektionsgeschehen ist geplant, die schrittweise Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an den Grundschulen wie folgt umzusetzen:

-          Klassenstufe 4 wird in dieser Weise bis zum Schuljahresende fortgeführt

-          Klassenstufe 3 startet ab dem 25. Mai

-          Klassenstufen 2 und 1 starten ab dem 8. Juni

Dabei wechseln sich in allen Stufen wochenweise Präsenzunterricht und das Lernen zu Hause ab, sodass immer die Hälfte der Klasse die Schule besucht.

Nähere Informationen erhalten Sie mit dem Elternbrief, der Ihnen rechtzeitig mit der Gruppenzuteilung zugeht.

Liebe Eltern,

unsere Schulsozialarbeiterin, Frau Feit, steht Ihnen aufgrund der aktuellen Lage ab sofort zur telefonischen Beratung zur Verfügung.

Telefonische Sprechzeiten: Dienstag bis Donnerstag 11.00 bis 12.00 Uhr

Telefonnummer: 01522-9885502

Liebe Eltern, der Hygieneplan steht Ihnen hier als Download zur Verfügung. Bitte nehmen Sie davon Kenntnis.

Liebe Eltern,

den offiziellen Elternbrief der ADD bezüglich des schrittweisen Öffnens der Schulen können Sie hier als PDF einsehen.

Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir Sie über die Homepage und die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer informieren.

Ab nächster Woche sind wir im Büro von 9.00 bis 12.00 Uhr erreichbar.

Kinder, die an der Notbetreuung teilnehmen, müssen bis um 12.00 Uhr des Vortages angemeldet werden. 

Sie erreichen uns unter gs_birkenfeld@web.de oder im Büro unter der Telefonnummer 06782-99580.

 

Liebe Eltern, der offizielle Elternbrief des Ministeriums ist als Download verfügbar.

Die Klasse 4e besucht den Landtag in Mainz

Einen ganz besonderen Tag durften die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4e aus der Grundschule Birkenfeld im Landtag in Mainz erleben, dort viel Neues über ihr Bundesland und unsere Demokratie lernen und schließlich sogar in die Rollen unserer Landespolitiker schlüpfen. All das wurde begleitet von einem professionellen Fotografen des Landtages, denn die Kinder der GS Birkenfeld werden in Zukunft die Werberepräsentanten des Grundschulprogramms vom Landtag darstellen.

 

Als nur eine von etwa 30 Grundschulklassen landesweit konnte die Klasse 4e bereits im September letzten Jahres einen der begehrten Besuchstage für Grundschulen im Landtag in Mainz ergattern. Im Februar sollte es dann endlich soweit sein und die Grundschüler durften gemeinsam mit den Klassensprechern aller vierten Klassen der Grundschule Birkenfeld, zusammen mit ihrer Lehrerin Jessica Gehres und der Schulsozialarbeiterin Selina Feit mit dem Bus nach Mainz starten.  

Nachdem die 90-minütige Fahrt hinter Allen lag und das gemeinsame Frühstück im Landtag eingenommen war, wurden die Kinder freundlich von zwei geschulten Mitarbeiterinnen des Landtages begrüßt.  Die Beiden sprachen mit den Grundschülern darüber, was Demokratie bedeutet und in welchen Ländern Demokratie vorherrscht.  Im Anschluss an die kurze Einführung in die Thematik wurden zwei Gruppen gebildet, welche im späteren Verlauf ihre Stationen wechselten. Während eine Gruppen gemeinsam die Bundesländer von Deutschland als großes Puzzle zusammenfügte und über die Besonderheiten von Rheinland-Pfalz sprach, erfuhr die zweite Gruppe viel darüber, wie der Landtag gewählt wird, was Fraktionen sind und auch welche „Spielregeln“ innerhalb von Plenarsitzungen des Landtages für alle Beteiligten gelten. All dies erfolgte sehr handlungsorientiert und wurde von den Kindern vor Begeisterung sprühend aufgenommen.

Das Highlight sollte aber noch kommen. Im nächsten Teil des Grundschulprogrammes durften die Kinder die Plätze unserer Landespolitiker einnehmen. Sie führten Wahlen durch, wählten somit ihren Landtagspräsidenten Gabriel und ihren  Ministerpräsidenten Paul und bildeten anschließend zwei Fraktionen, die darüber debattierten, ob in Zukunft die Sommerferien verlängert werden sollten.  Hierbei sammelten die Grundschüler/innen zunächst innerhalb der Fraktionen Pro- oder Contra-Argumente. In der folgenden Landtagsdebatte, die nach demokratischen Spielregeln durchgeführt wurde, begründeten die beiden Fraktionsvorsitzenden ihre Anträge und jedes Kind konnte sich mit eigenen Wortmeldungen aktiv an der Debatte beteiligen. Am Ende stand die Schlussabstimmung über die beiden eingereichten Anträge und fast alle waren sich darüber einig, dass die Sommerferien verlängert werden sollen. Leider war natürlich alles nur ein Rollenspiel und nach Verlassen des Plenarsaals war auch allen klar, dass es bei den 6 Wochen Sommerferien bleiben wird. 

Schließlich wurde noch ein Mittagessen gemeinsam eingenommen und nach einer kurzen Feedbackrunde, in der die Kinder ihre Begeisterung zum Ausdruck brachten, ging es mit dem Bus zurück nach Birkenfeld. 

Dieser Tag stellte ein ganz besonderes Erlebnis für die Grundschüler/innen dar und wird in Zukunft nicht nur in der Erinnerung der Kinder bleiben, sondern wurde auch durchgängig von einem professionellen Fotografen des Landtages begleitet. Der Landtag hatte nämlich schon vorab die Grundschule Birkenfeld dazu ausgewählt, das Grundschulprogramm des Landtages mit Hilfe dieser Fotos innerhalb vieler verschiedener Werbemaßnahmen, ob auf Flyern, der Homepage des Landtages oder auf verschiedenen anderen Internetplattformen zu bewerben. Voller Stolz stellten sich die Schüler/innen während des Programmes immer wieder gerne für die Fotos zur Verfügung und werden sich in Zukunft  noch oft auf Werbeauftritten zum Grundschulprogramm des Landtages bewundern können.

Erste schulinterne Schachmeisterschaft

Seit August diesen Jahres bietet die GS Birkenfeld ihren Schülern im Rahmen von zwei Arbeitsgemeinschaften an, das Schachspiel zu erlernen. Dr. M. Ziegler, Mitglied bei den Schachfreunden Birkenfeld und lizenzierter DOSB-Trainer, leitet die beiden Arbeitsgemeinschaften jeweils dienstags und mittwochs von 14.55 – 15.45 Uhr.

Nach fast drei Monaten Grundlagentraining hatten die Kinder Ende November Gelegenheit, ihr Können im Rahmen eines schulinternen Schachturniers unter Beweis zu stellen. In vier Runden traten insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler gegeneinander an. Alle Kinder erhielten zum Abschluss eine Teilnehmerurkunde, die besten fünf bekamen zusätzlich kleine Sachpreise. Es ist angedacht, am 18. Januar mit einem Schulteam am Bezirksentscheid in Kasel (Kreis Trier-Saarburg) teilzunehmen.

„Larry“ ist jetzt Schulhund an der GS Birkenfeld

An der Grundschule Birkenfeld darf seit Ende diesen Jahres Schulhund „Larry“ mit in den Unterricht. Ein- bis zweimal pro Woche unterstützt der Rüde sein Frauchen Jessica Gehres in der Klasse 4e.

Wie im Sturm eroberte der neue „Hilfslehrer“ die Herzen der Kinder schon in den ersten Augenblicken, als er zur Tür der Klasse hereinkam. Was vielleicht auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheint, hat einen wichtigen pädagogischen Sinn. Denn ein Schulhund wird aktiv in die Gestaltung des Unterrichts eingebunden. Allein durch „Larrys“ Anwesenheit gelingt es, Rücksichtnahme und Ruhe gegenüber dem Tier für die Schüler und Schülerinnen selbstverständlich werden zu lassen. Außerdem sammeln die Schülerinnen und Schüler Erfahrungen im Umgang mit einem Hund und soziale und emotionale Kompetenzen können weiterentwickelt werden.

„Larry“ ist optimal geeignet für den Job, denn er ist vom Charakter sehr geduldig und zugänglich, außerdem stets treu, kinderlieb, verschmust und hat selbst riesigen Spaß bei seinem neuen Job. 

Natürlich kann nicht jeder Hund mal eben als „Hilfslehrer“ arbeiten. „Larry“ brauchte als Schulhund eine spezielle Ausbildung. Knapp ein Jahr wurden er und sein Frauchen in der Hundeschule „Martin Rütter DOGS St. Wendel/ Kaiserslautern“ für den gemeinsamen Schuldienst vorbereitet und in Prüfungen zertifiziert. 

Als Trostspender und Mutmacher aber vor allem als Kamerad, der allen unvoreingenommen und ohne Wertung begegnet, verstärkt „Larry“ somit ab jetzt das Team der Grundschule Birkenfeld.

Besuch beim Stadtbürgermeister

Am 27.11.2019 haben wir (Klasse 4b der GS Birkenfeld) den Bürgermeister Miroslaw Kowalski im Alten Stadthaus besucht, weil wir das Thema Birkenfeld im Sachunterricht hatten. Als erstes haben wir uns alle einen Platz an dem großen Sitzungstisch gesucht. Dann haben wir viele Fragen gestellt, z.B. ob sein Job schwer ist und welche Aufgaben er als Bürgermeister hat. Herr Kowalski hat uns viel erzählt, z.B. dass er ein Team hat, das mit ihm für Birkenfeld arbeitet. Wir haben auch erfahren, dass man als Bürgermeister sehr viel zu tun hat, aber dass die Arbeit auch Spaß macht. Außerdem durften wir uns noch sein Büro anschauen. Es ist sehr schön und überall hängt das Stadtwappen von Birkenfeld. Am Ende hat uns Herr Kowalski noch ein kleines Infoheft, einen Aufkleber und Schokolade geschenkt. Es war ein schöner Tag. Vielen Dank, dass wir Sie besuchen durften, Herr Kowalski.

Kathrin und Luana, 4b

Projekttage „Mehr bewegen – besser essen“

n der Woche vom 04. bis 08.11.2019 durften die Klassen 4a, 4b und 4d der Grundschule Birkenfeld tolle Projekttage in Zusammenarbeit mit der EDEKA - Stiftung erleben. Die Projekttage widmeten sich den Themen Ernährung, Bewegung und Verantwortung. Nach einem gemeinsamen Frühstück beschäftigten sich die Schüler mit ausgewogener Ernährung. Auch Umweltthemen wie „Die Gefährdung der Meere“ und „Nachhaltige Fischerei“ wurden mit dem Team der EDEKA - Stiftung anschaulich besprochen. Die Bewegungspausen auf dem Sportplatz und das gemeinsame Kochen in der Schulküche machten den Kindern besonders viel Spaß.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich beim EDEKA Decker´s Team Birkenfeld bedanken, das uns alle Getränke und Lebensmittel für diese Tage kostenlos zur Verfügung gestellt hat.